Historie des Pferdehofs Embach


Seit Generationen wohnten die "Loher-Bauern" in dem Anwesen Nr.1 in Embach.

Als Toni 1959 geboren wurde, züchtete
sein Vater Schweine

 

Irgendwann kaufte sein Vater zwei Ponys, ein Welsh- Cob Pony und den Haflinger Moni.

 

 
Mit den Pferden wurde nicht gearbeitet und Tonis Geschwister interessierten sich nicht sehr für diese Tiere, aber der 15-jährige Toni ritt die beiden 1976 "nach Gutdünken" ein. Oft ist er mit den beiden ausgeritten, und hin und wieder ist er auch heruntergefallen, sagt er. 

Manchmal haben sich auch 2 Mädchen aus der Nachbarschaft um die Ponys gekümmert.

 


24-jährig übernahm Toni den Hof seines Vaters.
Er ließ die Schweinezucht auslaufen und stellt
den Hof auf Bio um. Er wurde Mitglied bei
DEMETER und TAGWERK, Rinder bezogen
seinen Stall für die Bio- Jungrinderzucht.
Außerdem verschrieb sich Toni dem Getreide-
und Gemüseanbau und belieferte damit die
1984 gegründete TAGWERK- Genossenschaft
.

Ein paar Jahre später verabschiedete sich Toni von der eigenen Jungrinderzucht und nahm stattdessen Rinder eines fremden Bio- Betriebes zur Jungrinderaufzucht an.

1990, nachdem der schwere Orkan Wiebke gewütet und unzählige Bäume geworfen hatte, legten sich Vater und Sohn gemeinsam ein Sägewerk zu, in dem nicht nur die eigenen Bäume "gesagelt" wurden, sondern auch Aufträge von auswärts angenommen wurden.

Ca. 1995 nahm Toni Abschied von der Jungviehaufzucht und nach einem Umbau des Stalls fanden die ersten Pferde und Ponys ihre Heimat in Embach. Den Gemüse- und Getreideanbau stellte Toni ein, dafür begann er eine Ausbildung zum Hufpfleger, welche er 1998 als "staatlich geprüfter Hufpfleger" abschloss. Die ersten Einsteller wurden aufgenommen, und ein kleiner Reitschulbetrieb wurde ins Leben gerufen.

2006 gab es einen weiteren Einschnitt. Toni und Heidi übernahmen zusammen die  Betriebsführung. Der Reitschulbetrieb wurde eingestellt und nach und nach Renovierungsarbeiten vorgenommen. Toni baute nach und nach ein paar kleinere Ställe dazu und der Einstellbetrieb wurde auf diese Weise ein wenig erweitert. Neben den eigenen Pferden zur Privatnutzung ist der Pferdehof Embach nun seit 10 Jahren ein reiner Einstellbetrieb.

Der "Loher-Hof", so wie er heute dasteht, ist ein über viele Jahre und Jahrzehnte gewachsener Familienbetrieb.